Zwei Gruppen zeigten ihr Können in der Leistungsprüfung

14. April 2018

Am Samstag, 14.04.2018 legten zwei Gruppen der Feuerwehr Gössenheim die Leistungsprüfung erfolgreich ab und bestätigten ihre Fähigkeiten im Löscheinsatz.

14 Kameradinnen –und Kameraden absolvierten in Bestzeit die Prüfung. Gelobt wurden die Teilnehmer von KBI List für das exzellent Schlauchmanagement und die fehlerfreie Durchführung. Lediglich ein Knoten wurde einer Gruppe zum Verhängnis und wurde mit fehlerpunkten geahndet.

Innerhalb 190 Sekunden musste von der Löschgruppe (9 Mann) ein kompletter
Löschangriff durchgeführt werden. Das Spektrum der hierbei benötigten feuerwehrtechnischen
Fertigkeiten reichte von der Wasserentnahme aus einem Überflurhydranten über die richtige
Bedienung der im Fahrzeug verbauten Feuerlöschpumpe und des Verteilers bis zur Verlegung von B- Druckschläuchen sowie die Vornahme von drei C-Strahlrohren.
Im Anschluss musste noch eine Saugleitung mit vier Saugschläuchen gekuppelt werden, an die
noch eine Halte- und Ventilleine anzulegen waren. Hierfür standen 100 Sekunden zur Ver-
fügung. Die Dichtheit der Saugleitung wurde durch eine vom Maschinisten durchgeführte
Trockensaugprobe überprüft.

Zusätzlich hatten noch alle Trupps, der Maschinist und der Melder die im Feuerwehrdienst
gebräuchlichen Knoten und Stiche vorzuführen.
Der Gruppenführer musste einen Testbogen mit feuerwehrtechnischen Fragen beantworten.

Ab Stufe 3 mussten noch folgende Sonderaufgaben erfüllt werden.
Dies sind Gerätekunde (Stufe 3), Erste Hilfe (Stufe 4), Erkennen von Gefahrgut- und
Hinweiszeichen (Stufe 5).

Die Abnahme erfolgte unter der Aufsicht des Schiedsrichterteams der Kreisbrandinspektion
Gemünden bestehend aus Kreisbrandinspektor Florian List, Kreisbrandmeister Benjamin Egert
und Michaela Furth.

Nach bestandener Prüfung überreichte Kreisbrandinspektor Florian List den Floriansjüngern
die Leistungsabzeichen. Dritter Bürgermeister Klaus Schäfer bedankte sich bei allen Teilnehmern für die hervorragende Leistung und gratulierte jedem einzeln zur erfolgreichen Leistungsprüfung.

1.Kommandant Achim Strohmenger war sichtlich Stolz und Beglückwünschte seine Mannschaft.  Dank ging auch  an seinen Stellvertreter Patrick Hagedorn, der die Mannschaft zur Prüfung trainierte, Auffüller Michael Feser und den Schiedsrichtern der Kreisbrandinspektion.

Das Leistungsabzeichen
in BRONZE (Stufe 1) erhielten: Stefanie Gössl, Benedikt Zötzl, Achim Mehling, Swen-Ebert-Högner, Thorsten Riedmann

In SILBER (Stufe 2) erhielten: Andre Herteux, Franz Louis Rüger, Michael Schwab
in GOLD (Stufe 3) erhielten: Patrick Hagedorn, Lukas Wirthmann
in GOLD/Blau (Stufe 4) erhielt: Björn Leickert
in GOLD/Grün (Stufe 5) erhielten: Anne Rüger, Linus Rüger